Back to top

Ecoli NightSeq

 
 
Innovativer neuer Sanger-Sequenzierservice in 96-Well-Platten für Plasmide. Werfen Sie Ihre E. coli Kolonien in eine Microsynth Dropbox, erhalten Sie Ihr Ergebnis am nächsten Tag* ab 15 Uhr und beschleunigen Sie Ihre Forschung um einen Tag.
 
 
*nur gültig für Drop Boxen in der Schweiz und in Deutschland, die an unser Same-Day-Kuriersystem angeschlossen sind

Features and Benefits

 
Zusätzlich zu den Eigenschaften und Vorteilen, die Sie vom Economy Run kennen, bietet der Ecoli NightSeq folgende Vorteile:

Schnell
  • Overnight-Service, Zustellung der Ergebnisse ab 15 Uhr am nächsten Tag (gilt nur für Dropboxen, die an unser Same-Day-Kuriersystem angeschlossen sind)
  • Ergebnisse werden Montag bis Freitag zugestellt
 
Praktisch
  • Nutzen Sie unsere Dropbox in Ihrer Nähe für den kostenlosen Versand von Proben
  • Sie können zwischen Prepaid- und Non-Prepaid-Service wählen
 
Robust
  • Ideal für schwierige Plasmide. Bessere und robustere Ergebnisse, da der gesamte Prozess standardisiert ist und intern durchgeführt wird.
 
Kostengünstig
  • Beschleunigen Sie Ihre Forschung um einen Arbeitstag
  • Sparen Sie Zeit im Labor
  • Reduzieren Sie Ihre Ausgaben für Plasmid-DNA-Aufreinigungskits erheblich, indem Sie nur Plasmide von Klonen isolieren, die die gewünschte Sequenz aufweisen
 
Vielseitig
  • Nicht auf E. coli beschränkt. Die Liste der möglichen Organismen wird ständig erweitert.
 

Zusätzliche Services

 
 
Der Ecoli NightSeq-Service ist auch im single tube Format erhältlich.
 

Wie bestellen

 
 
Vorgehen zum Bestellen von Etiketten für unseren Ecoli NightSeq-Service:
 
  • Besuchen Sie unseren Webshop
  • Klicken Sie im Bereich "Barcode Labels for Plate Services" auf Ecoli NightSeq und folgen Sie den weiteren Anweisungen
  • Sie können zwischen Prepaid- und Non-Prepaid-Etiketten wählen
 
Vorgehen zur Verwendung unseres Ecoli NightSeq für die Sequenzierung:
 
  • Besuchen Sie unseren Webshop
  • Klicken Sie unter Ecoli Nightseq auf Fill Order Form (Prepaid oder Non-Prepaid) und folgen Sie den weiteren Anweisungen
 
Lesen Sie auch den User Guide von Microsynth auf der rechten Seite für weitere Informationen.

FAQ

Technische Fragen

Muss ich der Flüssigkeit Antibiotika beifügen?

Nein, ein Antibiotikum ist nicht notwendig.

Muss ich wirklich von einer Kolonie picken, die einen Durchmesser von mindestens 1 mm hat?

Die Kolonie kann etwas kleiner sein, aber sie muss deutlich sichtbar sein.

Ich möchte die Ecoli NightSeq® Tubes animpfen und auf einer Agarplatte mit demselben Zahnstocher ausstreichen. Was sollte ich zuerst tun: das ENS-Röhrchen beimpfen oder meine Agarplatte ausstreichen?

Zuerst das Ecoli NightSeq® Tube.

Funktioniert ENS auch bei Low-Copy-Plasmiden?

Ja.

Ich arbeite nicht mit Agarplatten, sondern mit Flüssigkultur. Kann ich die ENS Tubes auch mit Flüssigkultur beimpfen?

Ja, bitte geben Sie 5 µl hinzu.

Wie lange lagert Microsynth meine ENS-Proben?

1 Monat.

Funktioniert Ecoli NightSeq® auch für BAC oder andere Organismen?

Ja, Ecoli NightSeq® funktioniert auch für andere gram-negative Bakterien wie Agrobacterium tumefaciens oder Pseudomoas. Es ist auch möglich gute Sequenzierergebnisse von BACs oder anderen Organismen wie Hefen zu erzielen. Wenn Sie mit anderen Organismen wie E.coli arbeiten, empfehlen wir vorgängige Pilotversuche zu machen.

Stabilität

Wie lange kann ich Ecoli NightSeq® Tubes und Platten verwenden? Unter welchen Bedingungen muss ich sie lagern?

Lagerzeit: 4 Jahre für Ecoli NightSeq® Tubes, 2 Jahre für Ecoli NightSeq® Platten. Lagerbedingungen: 4 °C für Ecoli NightSeq® Tubes, - 20 °C für Ecoli NightSeq® Platten. Ablaufdatum und Lagerbedingungen sind auf der Verpackung ersichtlich.

Ich möchte einen Klon auswählen und eine Vorwärts- und eine Rückwärtssequenzierung durchführen. Ist das möglich?

Ja, aber Sie müssen 2 barcodierte Tubes verwenden. Die Vorgehensweise ist wie folgt: Beimpfen Sie ein Tube und mischen und teilen Sie die Flüssigkeiten der beiden Tubes.
Was Sie nicht tun sollten: Ein Röhrchen beimpfen und dann mit demselben Zahnstocher das andere Röhrchen beimpfen, denn dann haben Sie eine ungleiche Zelldichte.

Logistik

Ich habe keine Microsynth Dropbox in meiner Nähe, kann ich es auch per Post schicken, auch wenn es über das Wochenende liegen bleibt?

Ja. Wir haben eine entsprechend lange Lagerung bei Raumtemperatur getestet und es schadet der Probe nicht.

Erhalte ich die Ergebnisse am Samstag, wenn ich die Proben am Freitag in die Dropbox einwerfe?

Nein, erst am Montag vor 14 Uhr.

Wie soll ich den Sequenzierprimer versenden / beschriften?

Auf die gleiche Weise wie bei unseren anderen Sequenzierservices.
Konzentration 10 µM, mindestens 20 µl Volumen und schreiben Sie den Namen des Primers auf das Röhrchen.

Was muss ich beachten, wenn ich lebende GVOs zu Microsynth schicke?

Genetisch veränderte Mikroorganismen (GVO), die nicht der Definition von toxischen oder infektiösen Stoffen entsprechen, aber in der Lage sind, Tiere, Pflanzen oder mikrobielle Substanzen in einer Weise zu verändern, die normalerweise nicht aus natürlicher Vermehrung resultiert, gehören zur Klasse 9 und sind der UN3245 zuzuordnen und in Übereinstimmung mit der Verpackungsvorschrift P904 zu versenden.
Kurz gesagt bedeutet dies, dass die Proben in einer inneren, einer sekundären und einer äußeren Verpackung verpackt werden müssen. Die Innenverpackung besteht aus einem lecksicheren Primärgefäß und einem absorbierenden Material, das zwischen dem Primärgefäß und der Sekundärverpackung (z.B. Plastikbeutel) platziert wird. Die Außenverpackung muss für ihr Fassungsvermögen, ihre Masse und ihren Verwendungszweck ausreichend stabil sein und eine Mindestaußenabmessung von 100 mm aufweisen.
Weitere Informationen finden Sie unter https://adrbook.com/en/2017/Sutun/8/P904.

Wenn GVOs nicht der UN3245/Klasse 9 zugeordnet werden können (was für die meisten E. coli-Laborstämme und Vektoren zutrifft), unterliegen sie nicht den Gefahrgutvorschriften.

GVO unterliegen nicht den Gefahrgutvorschriften, wenn sie von den zuständigen Behörden der Herkunfts-, Transit- und Bestimmungsländer zur Verwendung zugelassen sind.

Testimonials

 
 
“The main benefits of Ecoli NightSeq are saving one day as well as saving time and consumable costs for the mini-prep of 3-5 picked colonies from each clone. Another benefit is that Microsynth Seqlab provides the option for standard primers, which makes life easier for many constructs. In terms of quality, whenever poor sequence reads were found, Microsynth Seqlab has repeated the sequencing with no extra cost. Taken together, I’m extremely satisfied with the new Ecoli NightSeq service, an additional high standard sequencing service from Microsynth Seqlab.”

Dr. Shubhendu Palei, TU Dortmund

 

“Thanks to the new Ecoli NightSeq service from Microsynth, we are now able to sequence in high-throughput format and save up to two days compared to the previous service. Time really is money for us since we can significantly shorten critical project timelines. The easy sample preparation, the high-quality sequences, the long read-lengths as well as the competent, fast and uncomplicated customer support were convincing us, too.”
Andreas Lehmann, Molecular Partners AG

 

“We’ve been using the Ecoli NightSeq service proposed by Microsynth for 6 months now and have only seen advantages to the system. It allows you to save one day in your cloning process by sending directly your colonies for sequencing. The most important aspect is that you do not need to extract the DNA saving bench time and money. This reduces in effect the general price of the read. We’ve been surprised by the quality of the reads which you cannot distinguish from extracted DNA reads. Overall, it’s a plus!”

Thomas Lunardi, EPFL SV ISREC UPLIN

 

“I have used the Ecoli NightSeq service primarily to test whether a site directed mutagenesis has worked, as well as to check cloned CrisprCas9 plasmids. For such applications this service is very convenient, as they need to be confirmed with sequencing anyways and hence Ecoli NightSeq allowed me to save unnecessary minipreps.”

Barbara Hauert, University of Bern

 

Product Video

 
 
Vergessen Sie nicht, den Ton einzuschalten.